Die Sonderausstellung “Tiere, die die (Um-)Welt verändern”

Die Ausstellung “Tiere, die die (Um-)Welt verändern” ist noch bis einschließlich 04. Oktober in unserem Haus zu sehen. Viele Besucher waren erstaunt über die Anwesenheit des Nandu als Exot in Norddeutschland. Freuen Sie sich auf dieses nun verlängerte Finale der Ausstellung. An dieser Stelle möchten wir uns auch noch einmal bei den beteiligten Personen für das Zustandekommen dieser Ausstellung bedanken. Bei Prof. Hans-Rudolf Bork und Dr. Andreas Mieth für das wissenschaftliche Konzept und die Redaktion, bei Doris Kramer für die Grafik und Gestaltung der Poster und natürlich auch bei den Studierenden für ihre mühevolle Recherche zu den verschiedenen Themen. Herzlichen Dank!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>