Museumsfest

Am Himmelfahrtstag, den 25. Mai 2017, begrüßt Sie das Schleswig-Holsteinische Eiszeitmuseum in Lütjenburg zum diesjährigen Museumsfest. Stefan Leyk, Vorsitzender des S.-H. Eiszeitmuseum e. V., und Dr. Christian Russok, wissenschaftlicher Leiter, laden an diesem Tag, in der Zeit von 11 bis 18 Uhr in das Eiszeitmuseum, Nienthal 7, ein.

Das Museumsfest steht in diesem Jahr unter dem Motto “Kunst & Kultur in der Eiszeit”. Erleben Sie die Steinzeitwerkstatt mit Thomas Heuck, die Höhlenmalerei für Kinder oder eine unserer Sonderführungen. Genießen Sie dabei frisch gebackenen Kuchen, Tee und Kaffeespezialitäten im hauseigenen Museumscafé. Auch für das herzhafte Wohl ist gesorgt. Ab 11:30 Uhr wird “Heinzl’s Imbiss” deftiges Spanferkel und Herbert Hick seinen bekannten Feuerlachs anbieten. Der Eintritt zum Museumsfest ist ermäßigt (Erwachsene 2 €, Kinder ab 6 Jahre 1 €). Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

20170324_Werbung_Museumsfest_Druck

Das Freiwillige Ökologische Jahr im Eiszeitmuseum

Führungen und Kindergeburtstage gestalten, Beete pflegen, Shop & Café betreuen und das Pädagogikangebot umsetzen – so etwa gestaltet sich ein FÖJ im Eiszeitmuseum.

Man kommt natürlich viel mit anderen Menschen in Kontakt, von denen nicht immer alle deutschsprachig sind. Neben den üblichen Fragen rund um Gesteine, Fossilien & Co., wird man auch oft nach Wegbeschreibungen oder dem Außengelände gefragt, andere halten gerne Small Talk.

Offenheit spielt hier also eine große Rolle, gerade dann, wenn es um Führungen geht. Sich vor eine Gruppe fremder Besucher (meist älter als man selbst) zu stellen, kann einen doch schnell nervös werden lassen und eine Kindergruppe im eigenen Bann zu halten, kann zur Herausforderung werden.

Hier heißt es: Locker bleiben und nicht aus dem Konzept bringen lassen. Falls das aber doch einmal passiert, tief durchatmen und einen kühlen Kopf bewahren, man kommt schnell wieder rein.

Das ist auch besonders in der Hauptsaison wichtig, hier können dann bis zu 300 Besucher am Tag in das Museum kommen.

Wenn der Chef mal nicht im Hause ist, werden Terminabsprachen und Bestellungen dem FÖJ-ler anvertraut, genauso wie der Umgang mit Geld, Schlüsseln und das ordentliche Hinterlassen des Arbeitsplatzes. Hier zeigt sich die eigene Verantwortung, denn das ganze Team verlässt sich auf einen.

Über Eiszeiten, Fossilien, Gesteine, hier kann man sich unglaublich viel fachliches Wissen aneignen, aber auch die persönliche Entwicklung wird hier stark gefördert.

Helena Struck, Freiwillige im Ökologischen Jahr im Schleswig-Holsteinischen Eiszeitmusem

Ostern im Eiszeitmuseum

Erleben Sie die Osterferien mit dem Schleswig-Holsteinischen Eiszeitmuseum in Lütjenburg. Tauchen Sie ein in ein Leben, rund 20 000 Jahre vor heute und entdecken dabei spannende Themen rund um die Eiszeit.

Wissenschaft zum Anfassen und Erleben, das bietet die Kinderuniversität. Jeweils von 11:30 bis 12:30 Uhr, am 12.04. unter dem Thema “Club der Wetterfrösche” und am 19.04. zu “Eiszeit, was ist das?” mit Museumsleiter Dr. Christian Russok. Bei der Kinderuniversität werden Kinder (ab 6 Jahren) bei uns zu kleinen Forschern. Die Kosten liegen bei 2 € zzgl. Museumseintritt.

Auch die Steinzeit hält bei uns in den Frühlingsmonaten wieder Einzug. Der Alltag in der Eis- und Nacheiszeit war von der Jagd und der Herstellung von Waffen und Werkzeugen bestimmt. Aber ebenso wurden in dieser Zeit Kunstgegenstände und Schmuck hergestellt. Thomas Heuck bietet am 14.04. (Karfreitag) wieder seine beliebte Steinzeitwerkstatt an. In der Zeit von 11 bis 17 Uhr können in den Räumen des Eiszeitmuseums in Lütjenburg Waffen und Kunstgegenstände der Steinzeit angefertigt werden. Kosten: Museumseintritt zzgl. Material (ab 1,50 €).

Verpassen Sie mittwochs und sonntags zu den Museumsöffnungszeiten die Fossilienwerkstatt nicht. Bernstein schleifen und echte Fossilien präparieren, ist ein Spaß für große und kleine Forscher.

Auch in der Zeit nach Ostern geht es im Eiszeitmuseum spannend weiter. Am 20.04. erleben Sie in einem wissenschaftlichen Vortrag von Lutz Förster, Interessantes über Einschlagsereignisse Skandinaviens. Beginn ist ab 19 Uhr, der Eintritt zum Vortrag ist frei, das Museum freut sich über eine Spende.

NDR-Dreh im Eiszeitmuseum

In der letzten Woche war ein Filmteam der Clamito GmbH aus Hamburg zum Dreh im Schleswig-Holsteinischen Eiszeitmuseum. Im Auftrag des NDR wurde für die Sendung “meinNachmittag” ein Clip abgedreht und die Umgebung und das Museum als Ausflugsziel vorgestellt. Besonderes Augenmerk lag dabei auf unseren eiszeitlichen Tieren und den faszinierenden Fossilien. Die Sendung ist am 29. März ab 16:10 Uhr im Programm des NDR und später in der NDR-Mediathek zu sehen.

Mitgliederversammlung im Schleswig-Holsteinischen Eiszeitmuseum

Auch 2016 war für das Schleswig-Holsteinische Eiszeitmuseum ein erfolgreiches Museumsjahr. Zwei Sonderausstellungen über die Vielfalt von Bernstein und zur Wildnis in Schleswig-Holstein haben Besucher in unser Haus gelockt. Interessante Vorträge und Wanderungen, der Veranstaltungstag mit Prof. Roland Vinx im Sommer, die Fossilienwerkstatt mit Thomas Heuck, die Präsenz auf der Landesgartenschau in Eutin oder unser neues Mammut im Außenbereich gehören sicherlich zu den Highlights des vergangenen Jahres.

Am Samstag, 04. Februar ab 14:30 Uhr, möchte der Vorstand und die wissenschaftliche Leitung des Schleswig-Holsteinischen Eiszeitmuseums in der Mitgliederversammlung dann auch die Planungen für das neue Museumsjahr 2017 vorstellen. Freuen Sie sich schon heute auf den Beginn der wissenschaftlichen Vortragsreihe im März oder auf den Internationalen Museumstag (21.05.) und unser Museumsfest (25.05.) im Mai. Gemeinsam mit der Christian-Albrechts-Universität Kiel präsentieren wir Ihnen dann im Sommer die Postersonderausstellung “Tiere, die die (Um-)Welt verändern”.

Schauen Sie zur Mitgliederversammlung im Schleswig-Holsteinischen Eiszeitmuseum, Nienthal 7 in Lütjenburg herein und informieren Sie sich über das kommende Museumsjahr. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ein frohes neues Jahr 2017!

Das Schleswig-Holsteinische Eiszeitmuseum wünscht allen Besuchern ein frohes neues Jahr! Freuen Sie sich schon heute auf viele spannende und interessante Veranstaltungen im Jahr 2017. Auf unserer Homepage in der Rubrik “Veranstaltungen” finden Sie die wichtigsten Termine. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Das Eiszeitmuseum wünscht eine Frohe Weihnachtszeit

In der Zeit vom 12. Dezember 2016 bis 17. Januar 2017 geht das Schleswig-Holsteinische Eiszeitmuseum wieder in die Winterpause, das Haus bleibt in dieser Zeit geschlossen. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Besuchern, Interessenten, Wissenschaftlern, Sammlern, kleinen und großen Unterstützern und Freunden des Museums bedanken. Freuen Sie sich schon heute auf einen interessanten Veranstaltungskalender 2017. Spannende Vorträge oder die Sonderausstellung “Tiere, die die (Um-)Welt verändern” erwarten Sie.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein gesegnetes und geruhsames Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch in das Jahr 2017!

Ihr Museumsteam im Schleswig-Holsteinischen Eiszeitmuseum

Erdmantelgesteine und Erdmittelalter

In den nächsten Wochen präsentieren wir in zwei neuen Vitrinen Gesteine der kontinentalen Kruste und Erdmantelgesteine. Zu den Exponaten gehören verschiedene Granite, Basanit und Granat-Serpentinit-Auswürflinge. Auch unsere erdzeitliche Sammlung haben wir in diesem Rahmen um Ausstellungsstücke der norddeutschen Trias, des norddeutschen Juras und des nordenglischen Juras, erweitert. Für die freundlich Leihgabe, möchte ich mich herzlich bei Prof. Roland Vinx (Universität Hamburg) bedanken.

cof cof cof cof cof

Herbst im Eiszeitmuseum

Nun zieht der Herbst in das Land. Erste Stürme sind unterwegs und das Laub verfärbt sich auf den Bäumen. Gerne möchten wir Sie und euch in das Schleswig-Holsteinische Eiszeitmuseum einladen. Wir starten gleich am Samstag, 15. Oktober (15 Uhr am Eiszeitmuseum), mit einer herbstlichen Wanderung in die Wälder im Nienthal. Begleiten Sie Thorolf Wellmer und genießen die außergewöhnliche Stimmung zu dieser Jahreszeit.

Wie lebten und wirkten eigentlich die Menschen in der Eis- und Steinzeit? Am 16. und 23. Oktober möchten wir Antworten auf diese Frage geben. Probieren Sie es doch gleich einmal selber in der Steinzeitwerkstatt (zu den Museumsöffnungszeiten) mit Thomas Heuck aus. Hier können aus Feuerstein Alltagsgegenstände oder Jagdwaffen gefertigt werden.

Am 19. Oktober um 11:30 Uhr begrüßt Museumsleiter Dr. Christian Russok junge Besucher in der Kinderuniversität. Erlebt spannende Momente rund um die Tiere in der Eiszeit. Wie haben Mammut, Riesenhirsch und Co eigentlich gelebt, was haben sie gefressen und war die Jagd auf Mammuts überhaupt möglich? Diese Veranstaltung ist für unsere jungen Besucher reserviert, Erwachsene genießen gerne ruhige Momente in unserem Museumscafé.

Auch im Herbst hat unsere Fossilienwerkstatt geöffnet. Immer mittwochs und sonntags (nicht am 16. und 23. Oktober!) können Sie Rohbernstein in ein Schmuckstück verwandeln oder Fossilien präparieren.

Wir freuen uns auf Ihren und euren Besuch!